Fehler
  • Fehler beim Laden des Feeds

Herzlich Willkommen beim SV 1914 Pfeddersheim e. V.

Spielberichte 2018/2019

VfR Alsheim - SV Pfeddersheim II 10:1 (5:1)

Quelle Fupa

Mit einem Kantersieg gegen Tabellenschlusslicht SV Pfeddersheim II schloss der VfR Alsheim die Saison erfolgreich ab. "Wir waren von Anfang an die überlegene Mannschaft. Wir haben nochmal unser Potential abgerufen. Beim Gegentor hatten wir aber gepennt. Pfeddersheim hatte gut gekämpft und hatte einen starken Torwart", berichtete Alsheims Torhüter Fabian Seber. Besonders im Fokus stand Stefan Bönisch, der sein letztes Spiel für den VfR mit fünf Treffern krönte, darunter ein lupenreiner Hattrick (9., 20., 52., 57., 64.). Außerdem trafen Marvin Reich (2.), Felix Gieg (34.), Manuel Bühler (42.), Mathias Gundersdorff (49.) und Tim Butty (79.) für Alsheim. Den Ehrentreffer für die Gäste erzielte Jakub Wyrwas (32.). Negativer Höhepunkt war die Rote Karte für Alsheims Sascha Müller (77.). 

SV Pfeddersheim II - TG Westhofen II 4:2 (1:2)

Quelle Fupa

Im Duell Letzter gegen Vorletzter holte das Schlusslicht aus Pfeddersheim mal wieder einen Sieg. Es war erst der Dritte in dieser Saison. "Wir hatten stark angefangen. Die Gäste sind aber stark zurück gekommen", berichtete Pfeddersheims Mirko Czyzewski. Jakob Siemens brachte den SVP früh in Führung (9.). Bis zur Pause drehte Westhofen das Ergebnis in eine eigene 2:1-Führung durch Pascal Koch (40.) und Sascha Hendel (42.). In der zweiten Hälfte drehten wiederum die Pfeddersheimer das Spiel. Leonardo Eckert (56.), wieder Siemens (66.) und Patrick Schober (71.) besorgten den SVP-Sieg. "Es war insgesamt ein ausgeglichenes Spiel. Westhofen hatte den Fehler gemacht, sich in der zweiten Halbzeit zu weit zurückzuziehen", erklärte Czyzewski.

SG Freimersheim/Ilbesheim II – SV Pfeddersheim II 9:3 (4:1)

Quelle Fupa

Gleich die zweite Chance der Gastgeber landete im gegnerischen Kasten – Moritz Walldorf der Torschütze (4.). „Wir waren von Anfang an spielbestimmend, haben nur wenig Torchancen zugelassen und haben daher verdient gewonnen“, resümierte Heimsprecher Gerd Knobloch. Moritz Koester (26.), Francesco Caruso (33.) und Felix Knell (44.) sorgten für eine solide Halbzeitführung. Auf der Gegenseite traf Irfan Aliti (35.), der auch in Halbzeit zwei neben Muhammed Ermis (57.) für weitere Ergebniskosmetik sorgte (47.). Für die Platzherren sicherten Caruso (48.), Knell (59., 69.), Christian Neu (67.) und Sven Rathgeber (86.) den Heimsieg.

SV Pfeddersheim II - FC Wörrstadt 0:3 (0:0)

Quelle Fups

Der Favorit hatte sich beim Schlusslicht schwer getan. "Beide Mannschaften waren ebenbürtig. Wir haben heute super gespielt", lobte SVP-Trainer Paul Bauer sein Team. So konnte das Schlusslicht lange ein 0:0 halten. Nachdem sich Nicolai Siemens die Rote Karte (40.) und Muhammed Ermis die Ampelkarte (60.) eingehandelt hatten, war die Partie entschieden. "Mit zwei Mann weniger war dann die Luft raus", beschrieb Bauer. Daniel Wolff (62.) und zweimal Rene Kunz (72., 81.) hatten dann keine Mühe mehr, die Wörrstädter zum Sieg zu schießen.   

Websiteupdates

Stand: 14.12.2014
- Aktualisiert

Euer Webmaster

WZ-Lokalsport

Wer ist online

Aktuell sind 199 Gäste und keine Mitglieder online